JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Leistungen

Verwaltungsservice Bayern

Haushaltsscheckverfahren, Anmeldung einer Haushaltshilfe

Beschreibung

Das Haushaltsscheckverfahren ist seit 01.04.2003 nur noch für die Meldung von geringfügigen Beschäftigungen in Privathaushalten anzuwenden, für die der Arbeitgeber eine vereinfachte Meldung (Haushaltsscheck) an die Einzugsstelle (Minijob-Zentrale bei der Deutschen Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See) erstattet. Der Haushaltsscheck besteht aus 3 Teilen: Teil 1 für die Minijob-Zentrale (vergibt die Betriebsnummer an Haushalte, die noch keine Betriebsnummer haben, berechnet die Beiträge und zieht diese ein), Teil 2 für den Arbeitgeber und Teil 3 für den Arbeitnehmer. Bei der ersten Abgabe ist eine Einzugsermächtigung für die pauschalen Beiträge, die Umlage zur Lohnfortzahlungsversicherung und die Pauschsteuer beizufügen. Seit 01.01.2006 zieht die Minijob-Zentrale zusätzlich auch den Beitrag zur gesetzlichen Unfallversicherung ein. Zu melden sind der Beginn der Beschäftigung, Änderungen im laufenden Beschäftigungsverhältnis und das Ende der Beschäftigung.

§ 28a Absätze 7 und 8 Sozialgesetzbuch IV

Minijob-Zentrale bei der Deutschen Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See; gesetzliche Krankenkassen

www.haushaltsscheck

www.minijob-zentrale.de

Online Verfahren

Rechtsgrundlagen

Rechtsbehelf

Widerspruch, sozialgerichtliche Klage

Weiterführende Links

Verwandte Lebenslagen

Verwandte Themen

Zuständiges Amt

Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See
Pieperstraße 14-28
44789 Bochum
+49 (0)234 304-0
+49 (0)234 304-66050
Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration (siehe BayernPortal)
Stand: 29.12.2017