JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Leistungen

Verwaltungsservice Bayern

Baden, Betreten und Befahren von Eisflächen, Erlass von Regelungen

Das Landesstraf- und Verordnungsgesetz ermöglicht den Gemeinden und dem Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr Regelungen über das Baden sowie das Betreten und Befahren von Eisflächen zu erlassen.

Beschreibung

Zur Verhütung von Gefahren für Leben oder Gesundheit können die Gemeinden durch Verordnung das Baden an bestimmten Orten sowie das Betreten und Befahren von Eisflächen verbieten. Für welche Bereiche ein solches Bade- bzw. Betretungs- oder Befahrensverbot besteht, erfahren Sie bei der zuständigen Gemeinde.

Darüber hinaus können die Gemeinden sowie das Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr zur Aufrechterhaltung der Sittlichkeit oder zur Verhütung von Gefahren für Leben oder Gesundheit allgemeine Vorschriften über das Verhalten beim öffentlichen Baden und über Sicherheitsvorkehrungen in Badeanstalten erlassen.

Die Verordnung über das Verhalten beim öffentlichen Baden (Badeverordnung vom 31. August 1993) des Staatsministeriums des Innern, für Bau und Verkehr ist zum 30.09.2013 außer Kraft getreten.  

Über bestehende örtliche Vorschriften zum öffentlichen Baden informiert Sie die zuständige Gemeinde.

Rechtsgrundlagen

Verwandte Lebenslagen

Verwandte Themen

Zuständiges Amt

Gemeinde Georgensgmünd
Bahnhofstr. 4
91166 Georgensgmünd
+49 (0)9172 703-0
+49 (0)9172 703-50
Bayerisches Staatsministerium des Innern und für Integration (siehe BayernPortal)
Stand: 13.11.2017