JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Leistungen

Verwaltungsservice Bayern

Ingenieure, Eintragung in das Verzeichnis der auswärtigen bauvorlageberechtigten Ingenieure

Auswärtige Dienstleister haben entsprechend Ihrer Qualifikation entweder das erstmalige Erbringen von Leistungen vorher anzuzeigen oder eine entsprechende Bescheinigung bei der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau einzuholen und werden in einem gesonderten Verzeichnis geführt. Der Eintragungsausschuss prüft und entscheidet über die Eintragung in das entsprechende Verzeichnis.

Beschreibung

Für die Bauvorlageberechtigung eines Ingenieurs ist grundsätzlich erforderlich, dass dieser in die Liste der bauvorlageberechtigten Ingenieure eingetragen ist.

Auswärtige Dienstleister sind ohne Eintragung in die Liste unter folgenden Voraussetzungen bauvorlageberechtigt:

1. Alternative: Sie besitzen in ihrem Herkunftsstaat eine vergleichbare Berechtigung und mussten vergleichbare Anforderungen wie für die Eintragung in die Liste der bauvorlageberechtigten Ingenieure erfüllen. Sie haben das erstmalige Tätigwerden als Bauvorlageberechtigter vorher anzuzeigen und werden in einem gesonderten Verzeichnis geführt.

2. Alternative: Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau hat Ihnen bescheinigt, dass Sie die Anforderungen tatsächlich erfüllen, weil die Voraussetzungen der 1. Alternative nicht vorliegen.

Der Eintragungsausschuss der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau prüft und entscheidet über die Eintragung in das entsprechende Verzeichnis. 

Voraussetzungen

  • Niederlassung als Bauvorlageberechtigter im Herkunftsstaat
  • Erfüllung der vergleichbarer Voraussetzungen wie für die Eintragung in die Liste bauvorlageberechtigter Ingenieure (i.d.R. Abschluss eines mindestens dreijährigen Studiums des Bauingenieurwesens; zweijährige praktische Tätigkeit auf dem Gebiet der Entwurfsplanung von Gebäuden)

Fristen

  • für den Antragsteller: keine, vor Aufnahme der Tätigkeit Anzeige des erstmaligen Erbringens der Leistung (1. Altenative);
  • für die Behörde: drei Monate nach Antragseingang und vollständigem Vorliegen der Unterlagen (2. Alternative)

Erforderliche Unterlagen

  • Bescheinigung über die rechtmäßige Niederlassung in einem Mitgliedstaat der EU (oder gleichgestelltem Staat) als Bauvorlageberechtigter
  • Nachweis über Erfüllung vergleichbarer Voraussetzungen für die Ausübung der Tätigkeit im Staat ihrer Niederlassung

Kosten

Bescheinigung nach Alternative 2: 295 Euro

Rechtsgrundlagen

Rechtsbehelf

verwaltungsgerichtliche Klage

Weiterführende Links

Verwandte Lebenslagen

Verwandte Themen

Zuständiges Amt

Bayerische Ingenieurekammer-Bau
Schloßschmidstraße 3
80639 München
+49 (0)89 419434-0
+49 (0)89 419434-20
Bayerisches Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr (siehe BayernPortal)
Stand: 03.07.2018