JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Leistungen

Verwaltungsservice Bayern

Gründerzentren, Allgemeine

Derzeit gibt es in Bayern regional ausgewogen 19 allgemeine Gründerzentren. Sie stellen Existenzgründern gegen angemessene Bezahlung Betriebsräume, Service- und Beratungsleistungen sowie zentrale Gemeinschaftsdienste zur Verfügung. Der Aufenthalt in den Gründerzentren ist grundsätzlich auf 5 Jahre begrenzt.

Beschreibung

Die bayerischen allgemeinen Gründerzentren sind ein wirtschaftspolitisches Instrument, um Unternehmensgründungen und die Selbständigkeit in der jeweiligen Region zu fördern. Ziel ist es, Gründerinnen und Gründern, sowie jungen Unternehmen eine optimale Start- und Entwicklungsumgebung anzubieten. Hierzu zählen neben kostengünstigen und flexiblen Räumlichkeiten eine gemeinsam nutzbare Infrastruktur sowie umfassende Unterstützungs- und Betreuungsleistungen.

Die bayerischen allgemeinen Gründerzentren zeichnen sich durch einen Branchen-Mix aus, der von klassischen Dienstleistern über Gründungen im Handwerk bis zu High Tech Startups reicht. Neben den allgemeinen Gründerzentren gibt es technologieorientierte Gründerzentren und fachspezifische Technologiezentren.

Die Adressen der einzelnen Gründerzentren erhalten Sie auf der gemeinsamen Homepage der bayerischen Gründer- und Technologiezentren oder auf der Internetseite "Gründerland.Bayern" des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Energie und Technologie (siehe "Weiterführende Links").

Rechtsgrundlagen

  • Grundsätze für die Förderung von Gründerzentren im Rahmen des Konzeptes Offensive Zukunft Bayern (OZB), verbindlich geworden mit Ministerratsbeschlusses vom 01.08.1995

Weiterführende Links

Verwandte Lebenslagen

Zuständiges Amt

Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Energie und Technologie
Prinzregentenstr. 28
80538 München
+49 89 2162-0
+49 89 2162-2760
Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Energie und Technologie (siehe BayernPortal)
Stand: 06.06.2018