JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Neuigkeiten

Autor: Christian Rascher
Artikel vom 23.10.2019

Informationen B2-Ausbau Wernsbach/Mauk

Informationen B2-Ausbau Wernsbach/Mauk

Ab 25. Oktober 2019 steht die St 2223 zwischen Georgensgmünd und Mauk wieder für den Verkehr zur Verfügung.

Der Bau der neuen Richtungsfahrbahn nach Nürnberg geht zügig voran.

Die seit März dieses Jahres gesperrte St 2223, einschließlich des parallel geführten Geh- und Radweges zwischen Mauk und Georgensgmünd steht ab dem 25.10.2019 wieder dem Verkehr zur Verfügung. Zu diesem Zeitpunkt entfällt die Umleitung über die RH 6 nach Untersteinbach. Wer von Georgensgmünd nach Nürnberg fahren möchten, kann ab diesem Zeitpunkt eine Umleitung über die B2 Westrampe Georgensgmünd und die Anschlussstelle Röttenbach Nord nutzen.

Der Verkehr aus Nürnberg Richtung Augsburg kann somit an der Westrampe Georgensgmünd ausfahren. Fahrzeuge aus Georgensgmünd können über die Westrampe Richtung Augsburg auf die B2 auffahren.

Von Mauk aus dient weiterhin die Gemeindeverbindungsstraße von Mauk zur Anschlussstelle Röttenbach Nord als Zubringer zur B2 – sowohl in Richtung Augsburg als auch in Richtung Nürnberg.

Alternativ kann der Verkehr aus Mauk über die Westrampe Georgensgmünd in Richtung Augsburg auf die B2 auffahren und an der Anschlussstelle Röttenbach Nord dann Richtung Nürnberg fahren.  

Der Baufortschritt an der B2 Höhe Westrampe Georgensgmünd: Links die ab 25.Oktober befahrbare Ausfahrt Georgensgmünd. Die neue Fahrbahn Richtung Augsburg ist südlich von Wernsbach bereits fertiggestellt, hier läuft der Verkehr in beiden Fahrtrichtungen. Die östliche Richtungsfahrbahn ist im Bau.

Zurzeit läuft der umgelegte Verkehr auf der bereits fertiggestellten westseitigen Fahrbahn der B2 auf einer Länge von ca. 1,8 km fast problemlos. Unsere ausführende Baufirma arbeitet nun konzentriert an der gegenüberliegenden Fahrbahn-Ost.

Parallel dazu laufen die Bauarbeiten am Bauende auf der Ostseite der B2 (ca. 400 m Baulänge) um die Anbindung an die bereits im Jahre 2014 fertiggestellte Ortsumgehung Untersteinbach herzustellen.

Die Sperrung der Staatsstraße war notwendig, um die zwischenzeitlich nahezu fertig gestellte Anbindung an die B 2 bei Mauk herstellen zu können.